Tagesordnungspunkt

TOP Ö 2: Errichtung eines Schützenheims durch die Schützengesellschaft "Waldesruh Dünzling e.V." auf dem gemeindlichen Grundstück Flur-Nr. 13/11, Gemarkung Dünzling

BezeichnungInhalt
Sitzung:02.05.2017   MGR/005/2017 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 22, Nein: 0
DokumenttypBezeichnungAktionen

Sachverhalt:

 

Mit Schreiben vom 06.04.2017 teilt die Schützengesellschaft „Waldesruh Dünzling e.V.“ mit, dass der Schießstand im ehemaligen Gasthaus „Mühldorfer“ geschlossen wurde und die laufende Saison beim benachbarten Schützenverein Luckenpaint beendet wird.

 

Um den Fortbestand des Vereins zu sichern, beabsichtigt die Schützengesellschaft den Neubau eines Schützenheims auf dem gemeindlichen Grundstück Flur-Nr. 13/11, Gemarkung Dünzling.

Es wird beantragt, das Grundstück für die Erstellung des Vereinsheims zur Verfügung zu stellen.

 

Bereits mit den Beschlüssen Nrn. 986 vom 29.03.1999 und 1095 vom 27.07.1999 wurde dem Verein die Zurverfügungstellung dieses Grundstückes in Aussicht gestellt.

 

Des Weiteren wird eine finanzielle Beteiligung des Marktes für das geplante Bauvorhaben beantragt.

 

Anzumerken wäre noch, dass das gemeindliche Grundstück evtl. für eine zukünftige Friedhofserweiterung benötigt wird.

 

In der Diskussion wird Folgendes angesprochen:

 

  • Die Fläche für eine evtl. Friedhofserweiterung erscheine ohne das vom Schützenverein benötigte Grundstück groß genug.

 

  • Für die Situation der Schützen wird Verständnis gezeigt. Trotzdem wird auf die Planung zur Errichtung eines Dorfgemeinschaftshauses hingewiesen. Es wird hinterfragt, wie die Planungen von Seiten der Gemeinde dann weiterverfolgt werden sollen.

 

  • Bisher sei bei der Planung des Dorfgemeinschaftshauses die Nutzung durch die Schützen integriert worden. Dieses Gebäude könne jedoch nur errichtet werden, wenn es dadurch nicht zu einer weiteren Verschuldung komme.

 

  • Von Seiten der Dünzlinger Vereine werde mit einer raschen Umsetzung des Dorfgemeinschaftshauses nicht mehr gerechnet, da die Leader-Förderung nicht in Anspruch genommen werden konnte. Eine Nutzung des ehemaligen Schulraumes im 1. Obergeschoss der alten Schule komme aus Brandschutzgründen nicht infrage. Daher habe man sich für die Errichtung eines Schießstandes in Holzbauweise mit einem Investitionsvolumen von ca. 100.000,00 € entschieden. Dieses Gebäude kann als Schießstand oder nach Verwirklichung des Dorfgemeinschaftshauses auch anderweitig genutzt werden.

 

  • Es wird angeregt, den Schießstand beim Sportplatz zu errichten. Dem steht jedoch entgegen, dass die Erschließung nicht vorhanden sei und sich dieser Bereich im Außenbereich befinde.

 

  • Das Grundstück solle zur Verfügung gestellt und der Zuschuss auf maximal 20.000,00 € gedeckelt werden. Dies würde jedoch nicht im Einklang mit den vor kurzem erst beschlossenen Sportförderrichtlinien stehen.

 


 

a)

 

Zuwendung nach den Sportförderrichtlinien

 

Beschluss:

 

Der Marktgemeinderat beschließt, der Schützengesellschaft „Waldesruh Dünzling e.V.“ für die Investitionen einen Zuschuss im Rahmen der Möglichkeiten des Haushalts in Höhe von 10 % der zuwendungsfähigen Kosten in Aussicht zu stellen.

 

 

Abstimmungsergebnis:

 

Anwesend:

22

Ja-Stimmen:

14

Nein-Stimmen:

8

 

 

Beschlussnummer:

638

 

 

 

b)

 

Abschluss eines Pachtvertrages mit der Schützengesellschaft „Waldesruh Dünzling e.V.“

 

Beschluss:

 

Der Marktgemeinderat beschließt, das Grundstück Flur-Nr. 13/11 der Gemarkung Dünzling zum Preis von 5,00 € jährlich für dreißig Jahre an die Schützengesellschaft „Waldesruh Dünzling e.V.“ zu verpachten. Ein entsprechender Pachtvertrag ist abzuschließen.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Anwesend:

22

Ja-Stimmen:

22

Nein-Stimmen:

0

 

 

Beschlussnummer:

639