Tagesordnungspunkt

TOP Ö 1: Erweiterung und Generalsanierung der Angrüner-Mittelschule mit Anbindung an die Grundschule in der Dr.-Franz-Schmitz-Str. 2a, 93077 Bad Abbach

BezeichnungInhalt
Sitzung:07.02.2017   MGR/001/2017 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 18, Nein: 2
DokumenttypBezeichnungAktionen

Sachverhalt:

 

Aufgrund der Gespräche mit der Regierung von Niederbayern ist der FAG-Antrag für das o.g. Bauvorhaben sowohl zeitlich als auch kostenrelevant aufzugliedern.

 

Diese Aufstellung ist nun erfolgt und wird dem Gremium vom Planungsbüro ARGE Gutthann / HIW Architekten vorgestellt und erläutert:

 

Die Baukosten und die Bauzeiten gliedern sich wie folgt:

 

Bezeichnung:                                                        Betrag                                 Bauzeit

 

Erweiterungsbau:                                              9.444.971,70 € brutto    04/2018 – 09/2019

Heizhaus:                                                              176.563,16 € brutto    03/2019 – 09/2019

Bauabschnitt 1:                                               9.621.534,86 € brutto

 

 

Bezeichnung:                                                        Betrag                                 Bauzeit

 

Generalsanierung Mittelschule:                      8.335.552,75 € brutto    03/2020 – 12/2021

Hort:                                                                    1.123.965,93 € brutto    09/2020 – 03/2022

Bauabschnitt 2:                                               9.459.518,68 € brutto

 

 

Gesamtkosten zum 06.02.2017:               19.081.053,54 € brutto

 

Von der Regierung von Niederbayern wird empfohlen, die Bauabschnitte wie oben dargestellt aufzuteilen.

 

In der Diskussion wird Folgendes erörtert:

 

  • Auf Nachfrage wird mitgeteilt, dass das Heizhaus nur für den gesamten Schulkomplex ausgelegt worden ist. Es könnte als Zentrale für ein Fernwärmenetz dienen. Über die Art des Betriebes werde derzeit an unterschiedlichen Modellen gearbeitet. Kosten für ein Wärmenetz außerhalb des Schulzentrums sind daher nicht enthalten.

 

  • Die Errichtung einer Photovoltaik-Anlage ist in den Sanierungskosten nicht enthalten. Da dies immer einen Betrieb gewerblicher Art darstellt, werden diese Anlagen stets separat geplant, ausgelegt und kalkuliert.

 

  • Aufgrund der hohen Kosten von nunmehr ca. 19,1 Mio. € brutto wird beantragt, diese in einer eigenen Sitzung detailliert darzustellen. Dem Gremium seien Kosten in Höhe von ca. 16 Mio. € bekannt (Juli 2016), die auf einer Kostenschätzung beruhen.

 

  • Die Turnhalle ist in der Sanierung nicht enthalten. Hier bestehe nach Auffassung von Teilen des Gremiums ein Handlungsbedarf wegen des undichten Daches und der teilweise nicht funktionierenden sanitären Anlagen. Eine Reparatur des Daches ist zwecks der bestehenden Vereisung der Dachoberfläche derzeit nicht möglich. Die sanitären Anlagen werden im Rahmen des Gebäudeunterhaltes repariert.

 

  • Die dargestellten Kosten in Höhe von 19.081.053,54 € brutto beruhen nun auf der Kostenberechnung vom 29.11.2016. Gegenüber der Kostenschätzung wurden zum Beispiel bei der Ausstattung Änderungen vorgenommen, die zu einer Kostensteigerung von ca. 800.000,00 € brutto beigetragen haben.

 

  • Der noch ausstehende Bauabschnitt der Sanierung der Grundschule (Bauabschnitt 3) ist in den Kosten noch nicht enthalten.

 

  • Für die Sanierung sei derzeit von einem Fördersatz von ca. 50 % auszugehen. Weitere Bereiche werden mit einer zusätzlichen Förderung von 15 % bedacht. Da in den einzelnen Förderungen die Baunebenkosten nur über relativ niedrige Pauschalen gefördert werden, kann man zurzeit von einer Gesamtförderung von ca. 50 % der Gesamtkosten ausgehen.

 


Beschluss:

 

Der Marktgemeinderat beschließt, die Maßnahme in zwei Bauabschnitte (Erweiterungsbau mit Heizhaus als Bauabschnitt 1 und Sanierung der Mittelschule mit Hort als Bauabschnitt 2) aufzuteilen.

 

Dem Gremium werden die detaillierten Kosten in einer der nächsten Sitzungen eingehend aufgezeigt und erläutert.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Anwesend:

20

Ja-Stimmen:

18

Nein-Stimmen:

2

 

 

Beschlussnummer:

584