Tagesordnungspunkt

TOP Ö 4: Fußläufige Verbindung vom "Ardelean-Parkplatz" zur Dr.-Franz-Schmitz-Straße

BezeichnungInhalt
Sitzung:29.11.2016   MGR/013/2016 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 22, Nein: 1
DokumenttypBezeichnungAktionen

Sachverhalt:

 

In der Marktgemeinderatssitzung am 25.10.2016 wurde dem Ingenieurbüro Wutz, Painten, der Auftrag für die Planung eines fußläufigen Verbindungsweges vom „Ardelean-Parkplatz“ zur Dr.-Franz-Schmitz-Straße erteilt.

 

Die Planung wird vom Ingenieurbüro Christoph Wutz, Painten, vorgestellt und erläutert:

 

·        Der Verbindungsweg führt von Süden direkt an die neu zu errichtende Kindertagesstätte.

 

·        Bis zum Gebäude sei der Weg mit einer Breite von ca. 3,50 m von Anlieferfahrzeugen (Mittagessen, Material, keine Zufahrt für die Eltern) befahrbar und vor der Kindertagesstätte bestehe eine Wendemöglichkeit. Danach führt in Richtung Norden ein Fußweg mit einer Breite von ca. 3,00 m bis zum vorhandenen Weg bei der bestehenden Kinderkrippe an der Regensburger Straße.

 

·        Der Zufahrtsweg und die Wendemöglichkeit sollen in Pflasterbauweise im Zuge der Errichtung der Außenanlagen der Kindertagesstätte errichtet werden.

 

·        Der Verbindungsweg wird mit 10 cm Betonpflaster, 4 cm Splittbett, 15 cm Schottertragschicht und 21 cm Frostschutzschicht erstellt und entspricht somit der Belastungsklasse 0,3 gem. den Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaus von Verkehrsflächen (RStO 2012).

 

·        Um die Wegebeziehung herstellen zu können, müssen nicht unerhebliche Teile der bestehenden Bepflanzung beseitigt werden.

 

·        Die Gesamtkosten belaufen auf ca. 49.400,00 € brutto.

 

 

In der Diskussion wird Folgendes angesprochen:

 

·        Auf Nachfrage wird mitgeteilt, dass die Erstellung einer befahrbaren Straße zwischen dem Parkplatz beim Tanzcafe „Ardelean“ und der neuen Kindertagesstätte schon aus Platzgründen nicht möglich ist.

 

·        Die bestehenden Garagen am Schulsportgelände müssen versetzt werden, damit die Wegebeziehung erstellt werden kann.

 


Beschluss:

 

Der Marktgemeinderat stimmt der vorgestellten Planung zu. Die Verwaltung wird beauftragt, die Maßnahme weiterzuverfolgen.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Anwesend:

23

Ja-Stimmen:

22

Nein-Stimmen:

1

 

 

Beschlussnummer:

561