Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3: Altes Feuerwehrgerätehaus Lengfeld;

BezeichnungInhalt
Sitzung:31.05.2016   MGR/006/2016 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 12, Nein: 11
DokumenttypBezeichnungAktionen

Sachverhalt:

 

Im der Sitzung des Marktgemeinderates am 26.04.2016 wurde mitgeteilt, dass der Mehrzweckraum in Lengfeld in der Übergangszeit bis zur Fertigstellung der Kindergartengruppe beim Kindergarten „St. Christophorus“ als Kindergarten genutzt werden soll.

 

Von Seiten der Lengfelder Vereine wurde der Verwaltung eine Aufstellung über die Nutzung des Mehrzweckraumes vorgelegt. Der Mehrzweckraum wird demnach an sechs Wochentagen von verschiedenen Gruppierungen (Kindersingkreis, Frauenbund, Altenclub, Pfarrgemeinderat/Kirchenverwaltung, Landjugend etc.) genutzt.

 

Am 12.05.2016 fand daher ein Treffen mit den Lengfelder Vereinen statt.

 

Von den Vereinen wurde angeregt, das bisherige Feuerwehrgerätehaus so zu ertüchtigen, dass dieses als Treffpunkt der Vereine genutzt werden könne.

 

Folgende Maßnahmen wären nach den Wünschen der Vereine und Gruppierungen erforderlich, die den ersten Schritt für die Gestaltung eines Dorfmittelpunktes in Lengfeld bedeuten würden:

 

  • Schaffung eines neuen Zugangsbereiches mit Entfernung des bestehenden Tores
  • Einbau einer abgehängten Akustikdecke
  • Abteilung in mindestens zwei Räume zuzüglich Foyer in Trockenbauweise
  • Einbau von weiteren Fenstern
  • Verlegung eines Bodens
  • Malerarbeiten
  • Einbau von Toiletten sowie einer Küchenzeile
  • Anpassung der Heizung und der Elektroinstallation

 

Nach vorsichtigen Schätzungen ist für die vorgeschlagenen Maßnahmen mit Kosten in Höhe von ca. 50.000,00 € brutto zu rechnen.

 

Das alte Feuerwehrgerätehaus kann durch diese Maßnahmen nur notdürftig für die angedachten Zwecke ertüchtigt werden.

 

Weiter wurde angeregt, für die Lagerung von diversen Vereinsmaterialien eine Doppelgarage in Fertigbauweise anzuschaffen, die beim neuen Feuerwehrgerätehaus aufgestellt werden sollte.

 

Die bestehende Fertiggarage könnte dann – wie bisher bereits angedacht – der Freiwilligen Feuerwehr Dünzling zur Verfügung gestellt werden.

 

In der Diskussion wird Folgendes angesprochen:

 

  • Die Unterbringung von Kindern hat wohl eine höhere Priorität als die Nutzung durch Vereine.

 

  • Die Freiwillige Feuerwehr Lengfeld hat die anderweitige Nutzung des Schulungsraumes abgelehnt. Ebenso hat sich der SV Lengfeld gegen eine anderweitige Nutzung des Sportheimes ausgesprochen (Sportheim befindet sich im Eigentum des Sportvereins).

 

  • Die Nutzung des Mehrzweckraumes als Kindergarten ist bis zum 31.12.2017 begrenzt, da bis zu diesem Zeitpunkt der neu zu errichtende Kindergarten den Betrieb bereits aufgenommen haben muss (Zuschussbefristung). Im Übrigen wird der Markt Bad Abbach die Genehmigung für den Betrieb einer Kindergartengruppe im Mehrzweckraum nur für eine Übergangszeit erhalten. Bei einem längeren Betrieb müssten bauliche Veränderungen vorgenommen werden.

 

  • Das alte Feuerwehrgerätehaus soll über den 31.12.2017 hinaus als „Dorfgemeinschaftshaus“ von den Lengfelder Vereinen und Institutionen genutzt werden. Das Areal soll zu einem Dorfmittelpunkt entwickelt werden.

 

  • Die Dorfwirtshäuser müssten schließen, da viele Vereine eigene Räumlichkeiten schaffen. Es müsse doch möglich sein, dass die einzelnen Institutionen sich zeitlich begrenzt auf die Gastwirtschaft und das Feuerwehrgerätehaus verteilen. Das Feuerwehrgerätehaus Peising würde auch in Abstimmung mit den Vereinen gemeinsam genutzt.

 

  • Auf Nachfrage wird mitgeteilt, dass der Schulungsraum des neuen Feuerwehrgerätehauses kleiner sei als der Mehrzweckraum.

 

  • Die Anschaffung einer Doppelgarage als Lager für die Vereine werde sehr kritisch gesehen. In den anderen Ortsteilen fehle es den Vereinen ebenfalls an entsprechenden Lagermöglichkeiten und so könnten derartige Anträge aus anderen Ortsteilen wohl nicht abgelehnt werden.

 

  • Im Keller des Feuerwehrgerätehauses bestünden durchaus Lagermöglichkeiten. Diese Räumlichkeiten müssten lediglich saniert werden. Dies werde in den nächsten Wochen geprüft.

 

  • Die Ertüchtigung des alten Feuerwehrgerätehauses würde dazu beitragen, den Dorffrieden zu wahren. Die Nutzung des Mehrzweckraumes werde unterschätzt.

 


Beschluss:

 

Der Marktgemeinderat beschließt, im Mehrzweckraum Lengfeld eine Kindergartengruppe ab dem Kindergartenjahr 2016/2017 einzurichten.

 

 

Abstimmungsergebnis:

 

Anwesend:

23

Ja-Stimmen:

23

Nein-Stimmen:

0

 

 

Beschlussnummer:

460

 

 

 

Beschluss:

 

Der Marktgemeinderat beschließt, das alte Feuerwehrgerätehaus für die Nutzung als „Mehrzweckraum“ zu ertüchtigen.

 

Die erforderlichen Maßnahmen dürfen einen Rahmen von 60.000,00 € nicht überschreiten (Kostendeckelung).

 

Die Entscheidung über die Errichtung einer Doppelgarage wird zurückgestellt und wird vom Vorsitzenden in dessen Zuständigkeit entschieden.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Anwesend:

23

Ja-Stimmen:

12

Nein-Stimmen:

11

 

 

Beschlussnummer:

461