Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5: Errichtung von Kindertagesstätten

BezeichnungInhalt
Sitzung:26.04.2016   MGR/005/2016 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 24, Nein: 1
DokumenttypBezeichnungAktionen

Sachverhalt:

 

Aufgrund der Zahlen der Bedarfsermittlung und der Gespräche mit den Betreibern der Kindertagesstätten wurde in der Marktgemeinderatssitzung am 08.03.2016 (Beschluss Nr. 405) entschieden, auf dem Grundstück Flur-Nr. 353/6 der Gemarkung Bad Abbach eine dreigruppige Kinderkrippe und einen Jugendtreff (Obergeschoss) zu errichten.

 

Nach den Anmeldungen für das Kinderkrippen- und Kindergartenjahr 2016/2017 stellte sich in einem Gespräch mit den Betreibern am 22.03.2016 heraus, dass ca. 25 Kindergartenplätze und ca. 36 Krippenplätze fehlen werden. Darüber wurde das Gremium in der Sitzung am 29.03.2016 informiert.

 

Nach diesen Zahlen müsste die Kommune -unter Berücksichtigung der Auflösung der Containeranlage- eine Gebäulichkeit für fünf Krippen- und eine Kindergartengruppe errichten.

 

Die Planungskosten für diese Maßnahme übersteigen den gesetzlich festgelegten Schwellenwert. Somit müsste für die Auswahl eines Architekten ein sog. VOF-Verfahren durchgeführt werden, was wiederum ca. ein halbes Jahr in Anspruch nehmen würde.

 

Um in den Genuss der erhöhten Förderung zu kommen, ist es absolut notwendig, dass die Einrichtung bis Ende des Jahre 2017 in Betrieb geht. Dies könnte im Hinblick auf ein VOF-Verfahren zeitlich nicht mehr gewährleistet werden.

 

Außerdem finden zurzeit sehr positive Gespräche mit dem Ordinariat bezüglich der angrenzenden Grundstücke Flur-Nrn. 353 und 1625, Gemarkung Bad Abbach, statt.

Das Ergebnis dieser Gespräche sollte vor einer endgültigen Beplanung des gemeindlichen Areals (Flur-Nr. 353/6, Gemarkung Bad Abbach) unbedingt abgewartet werden. Unter Einbeziehung der „kirchlichen“ Grundstücke könnten sich ganz andere Möglichkeiten ergeben.

 

Als sehr schnell umsetzbare Lösung wird deshalb vorgeschlagen, nördlich des Kindergartens „St. Christophorus“ eine dreigruppige Kinderkrippe und eine Kindergartengruppe zu errichten.

 

Die Geländesituation (Hanglage) ist geradezu prädestiniert, ein Gebäude mit Erd- bzw. Untergeschoss und einem Obergeschoss zu errichten.

Im Erdgeschoss mit Zugang Ebene Kindergarten „St. Christophorus“ könnte eine Kindergartengruppe sowie der Bewegungsraum und im Obergeschoss mit Zugang Ebene Kinderspielplatz eine dreigruppige Krippe geschaffen werden.

 

Abschließend wird darauf hingewiesen, dass sowohl die Regierung von Niederbayern als auch das Landratsamt Kelheim eine Kombination Kindertagesstätte/Jugendtreff als ungünstig beurteilen.

 

In der Diskussion wird Folgendes besprochen:

 

  • Der bestehende Spielplatz soll in das Schulsportgelände im nördlichen Teil in den Bereich der Kugelstoßanlage verlagert werden. Die Kugelstoßanlage ist für den Bedarf zu groß und kann an anderer Stelle in kleinerem Umfang errichtet werden. Die Mittagsbetreuung hätte somit künftig auch einen Kinderspielplatz zur Verfügung.

 

  • Dem Gremium wird mitgeteilt, dass wegen des künftigen Bedarfs Grundstücks-verhandlungen mit dem Eigentümer des Grundstückes, welches sich östlich der Jos-Manglkammer-Halle befindet, aufgenommen worden seien.

 

  • Die Verkehrsführung im Bereich der Schulen müsse im Zuge der Errichtung der weiteren Kinderkrippe mit Kindergarten verbessert werden. Hierzu wird informiert, dass an der östlichen Grenze des Grundstücks der Grundschule ein reglementierter Parkplatz errichtet wird. Zusätzlich wird ein Fußweg zwischen dem Ardelean-Parkplatz entlang der beiden Krippen und dem Kindergarten „St. Christophorus“ bis zur Dr.-Franz-Schmitz-Straße geschaffen.

 

  • Der Standort am Gutenbergring sollte nach Abschluss der Grundstücksver-handlungen mit den kirchlichen Eigentümern nochmals einer Prüfung unterzogen werden.

 


Beschluss:

 

Der Marktgemeinderat beschließt, eine dreigruppige Kinderkrippe und eine eingruppige Kindergartengruppe auf den Grundstücken Flur-Nrn. 280/1 und 280/2 der Gemarkung Bad Abbach zu errichten.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Anwesend:

25

Ja-Stimmen:

24

Nein-Stimmen:

1

 

 

Beschlussnummer:

438