Tagesordnungspunkt

TOP Ö 1: Verkehrssituation im Bereich der B16 bei Alkofen

BezeichnungInhalt
Sitzung:24.03.2015   MGR/004/2015 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 23, Nein: 1
DokumenttypBezeichnungAktionen

Sachverhalt:

 

Die Verkehrssituation im Bereich der B16 bei Alkofen wurde bereits mehrmals, vor allem mit dem Staatlichen Bauamt Landshut erörtert, wobei auch viele Anwohner an den entsprechenden Diskussionen beteiligt waren.

 

Um die Situation zu entschärfen, hat das Landratsamt Kelheim zwischenzeitlich eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 km/h und den Hinweis auf „Linksabbieger“ angeordnet. Die entsprechende Beschilderung wurde angebracht.

 

Weitere Maßnahmen sind derzeit nicht geplant.

 

Seitens des Staatlichen Bauamtes wurde mitgeteilt, dass über einen dreispurigen Ausbau der B16 in diesem Bereich nachgedacht wird, wobei noch keinerlei Planungskonzepte existieren.

 

Natürlich müssten in diesem Zusammenhang auch für die Anbindungen „Am Fischbaum“ und „Mühlweg“ Alternativlösungen erarbeitet werden.

 

Für den dreispurigen Ausbau wäre die Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens erforderlich, zu dem der Markt Bad Abbach wie auch alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger entsprechende Anregungen bzw. Einwände vorbringen können.

 

Das Gremium wird über zwei Anträge informiert, die inzwischen beim Markt Bad Abbach vorgelegt wurden:

 

  • Antrag der CSU-Fraktion:

 

„Der Marktgemeinderat beauftragt den Bürgermeister und die Verwaltung, bei der Staatlichen Bauverwaltung den Antrag auf Errichtung einer Fußgänger-/Rad-fahrer-Unterführung im Bereich Alkofen zu stellen.“

Begründung:

 

Die jetzt probeweise eingeführte Geschwindigkeitsbegrenzung auf der B16 im Bereich Alkofen ist auf Dauer keine ausreichende Lösung der Problematik. Um den Kindern und Jugendlichen im Besonderen und den Bewohnern allgemein die Querung der B16 zu erleichtern und einen sicheren Übergang zu gewährleisten, ist eine Unterführung notwendig. Beispiele dafür gibt es bereits in Bad Abbach, z.B. Nähe Tankstelle OMV oder beim alten Rathaus. In den letzten Jahren sind im Bereich der B8 mehrere solcher Unterführungen errichtet worden.

 

  • Unterschriftenliste mit 47 Unterschriften von Anliegern aus Alkofen und Alkofen-Siedlung mit folgenden Anträgen:

 

    • Versetzung des Bushäuschens nach Norden

 

    • Änderung der Linienführung der Schulbuslinien

(Bus soll künftig durch Alkofen-Siedlung fahren, Situation für Alkofen soll sich dadurch nicht verschlechtern)

 

    • Lösung des Querungsproblems für Schulkinder im Bereich „Am Fisch- baum“

 

Es wird darüber informiert, dass die Verwaltung die Unterschriftenliste wegen der Anbindung der Busse der weiterführenden Schulen an das für die Schülerbeförderung zuständige Landratsamt Kelheim weitergeleitet hat.

 

Die Schülerbeförderung des Marktes Bad Abbach für die Grund- und Mittelschule ist für den Bereich Alkofen nicht betroffen, da die gemeindliche Schülerbeförderung Alkofen und Alkofen-Siedlung anfährt. Der gemeindliche Schulbus kann die Straße „Am Fisch- baum“ auf Grund der gegebenen Situation nicht anfahren.

 


Beschluss:

 

Der Marktgemeinderat beauftragt die Verwaltung, einen Antrag auf Errichtung einer Geh- und Radwegunterführung bei Alkofen beim Staatlichen Bauamt Landshut zu stellen.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Anwesend:

24

Ja-Stimmen:

23

Nein-Stimmen:

1

 

 

Beschlussnummer:

201