Tagesordnungspunkt

TOP Ö 8: Straßenbezeichnung für das Baugebiet "Raiffeisenstraße"

BezeichnungInhalt
Sitzung:24.09.2013   MGR/008/2013 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 19, Nein: 0
DokumenttypBezeichnungAktionen

Sachverhalt:

 

Für die zu erstellende Straße im Bebauungsplangebiet „Raiffeisenstraße-Deckblatt Nr. 5“ wird eine neue Straßenbezeichnung benötigt.

 

Herr Archivar Dr. Alfons Kraus schlägt vor, den neuen Straßenzug nach einer verdienten Bad Abbach Frau, nämlich Anna-Maria-Koller, zu benennen:

 

„Anna-Maria-Koller, Bräuerswitwe, kann man als bedeutende Avantgardistin der Kinder- und Jugenderziehung und –fürsorge Abbachs bezeichnen.

Sie errichtete in turbulenter Zeit (Revolution 1848) ein Pflegehaus für arme, verlassene und verwahrloste Mädchen.

Sie kaufte das Haus an der Ecke Römerstraße/Jungferngassl und rief 1858 Franziskusschwestern aus Piermasens (jetzt Mallersdorfer Schwestern) in den Ort. Die Schwestern unterhielten das Haus und den Betrieb mit den Mädchen, betrieben eine Mädchenschule, erteilten Unterricht in Handarbeit in der Regelschule und widmeten sich der Krankenpflege. In Bad Abbach ist das Andenken an sie leider erloschen.“

 

Die Verwaltung schlägt deshalb vor, dass der Straßenzug im Baugebiet „Raiffeisenstraße“ die Bezeichnung „Anna-Maria-Koller-Straße“ erhalten soll.

 

In der Diskussion wird angeregt,

 

  • dass der Straßenname verkürzt mit „Kollerstraße“ benannt und der volle Name evtl. mit einer zusätzlichen Beschilderung und auch mit einem Presseartikel erläutert werden soll
  • den vollen Namen für die Namensgebung zu verwenden.

 


Beschluss:

 

Der Marktgemeinderat beschließt, dass der Straßenzug im Bebauungsplangebiet „Raiffeisenstraße-Deckblatt 5“ die Bezeichnung „Anna-Maria-Koller-Straße“ erhalten soll.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Anwesend:

19

Ja-Stimmen:

19

Nein-Stimmen:

0

 

 

Beschlussnummer:

943