Tagesordnungspunkt

TOP Ö 2: Errichtung einer Abbiegespur von der Kreisstraße KEH11 zur Inselstraße,

BezeichnungInhalt
Sitzung:28.05.2013   MGR/005/2013 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 20, Nein: 0
DokumenttypBezeichnungAktionen

Sachverhalt:

 

Im Bebauungsplan „Campingplatz Freizeitinsel“ ist die Errichtung einer Linksabbiegespur festgesetzt.

 

Das Landratsamt Kelheim (Kreisstraßenverwaltung) hat in der Stellungnahme zum Bebauungsplan mitgeteilt, dass mit der Inbetriebnahme des Campingplatzes auch die Linksabbiegespur errichtet werden müsse.

 

Die Fertigstellung des Campingplatzes ist nun absehbar.

 

In der Planungsphase wurde wiederholt in Gesprächen mit dem Landratsamt versucht, den Umfang der Baumaßnahmen so gering wie möglich zu halten. Die Ergebnisse dieser Gespräche sind in der Planung berücksichtigt.

 

Herr Christoph Wutz vom Ing.-Büro Wutz, Painten, stellt dem Gremium die Planung und die sich daraus ergebende Kostenberechnung vor:

 

  • Die Gesamtlänge der Linksabbiegespur nördlich der Einfahrt „Inselstraße“ betrage 134,00 m (Verziehungslänge 74 m, Verzögerungslänge 40 m, Aufstelllänge 20,00 m).

  • Der südlich der Einfahrt „Inselstraße“ gelegene und notwendige Ausfahrkeil hat eine Länge von 35 m.

  • Die Aufweitung der Inselstraße auf 3,85 m habe eine Verziehungslänge von 60 m.

  • Der voraussichtliche Grunderwerb beträgt ca. 100 m² aus der Fl.-Nr. 107, ca. 100 m² aus der Fl.-Nr. 585/4 und ca. 200 m² aus der Fl.-Nr. 124 (jeweils Gemarkung Poikam).

  • Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen nach den derzeit üblichen Einheitspreisen – ohne Grunderwerbskosten – ca. 164.000 € brutto.

 

 

In der Diskussion werden folgende Themen erläutert:

 

  • Die südlich der Einfahrt „Inselstraße“ befindliche Fläche wird lediglich markiert.

 

  • Ein beidseitiges Verziehen der Fahrbahn würde zwar die Grunderwerbskosten reduzieren, aber durch den erhöhten Aufwand bei der Errichtung auch zu höheren Baukosten führen. Insofern sei diese Verfahrensweise nicht wirtschaftlich.

  • Die Forderung des Landratsamtes Kelheim für die Linksabbiegespur sei nicht nachvollziehbar, da aus nördlicher Richtung (Gundelshausen, Lohstadt) keine große Verkehrsbelastung zu erwarten sei. Bei mehreren Gesprächen mit dem Landratsamt Kelheim wurde diese Thematik wiederholt diskutiert. Leider besteht das Landratsamt Kelheim weiterhin auf die im Zusammenhang mit der Aufstellung des Bebauungsplanes „Campingplatz Freizeitinsel“ geforderte  Linksabbiegespur.

  • Auf Nachfrage wird mitgeteilt, dass im Haushalt 2013 für diese Maßnahme 100.000,00 € veranschlagt sind.

 


Beschluss:

 

Der Marktgemeinderat billigt die Planung des Ing.-Büros Wutz, Painten. Die Verwaltung wird beauftragt, die Arbeiten auszuschreiben.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Anwesend:

20

Ja-Stimmen:

20

Nein-Stimmen:

0

 

 

Beschlussnummer:

889