Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3: Straßenbeleuchtung - Umstellung auf LED-Beleuchtung

BezeichnungInhalt
Sitzung:26.02.2013   MGR/002/2013 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 21, Nein: 3
DokumenttypBezeichnungAktionen

Sachverhalt:

 

Innerhalb der turnusmäßigen Wartung der Straßenbeleuchtung hat die Fa. E.ON Bayern AG angeboten, die bisherigen Pilzleuchten durch Leuchten in LED-Technologie zu ersetzen.

 

Weiterhin würden die Peitschenleuchten, die bisher mit Neon-Röhren bestückt sind, durch neuartige Leuchtmittel, die ganzjährig eine gleichmäßige Ausleuchtung gewährleisten, ausgetauscht (hier würde anstatt derzeit zwei Röhren nur eine Leuchtstoffröhre eingebaut).

 

Die Kosten würden sich nach einem ersten Angebot auf brutto ca. 220.000,00 € belaufen. Durch die Stromersparnis von jährlich brutto ca. 58.000,00 € würde sich die Investition in ca. fünf Jahren amortisieren.

 

Der Vertreter der E.ON Bayern AG, Herr Stephan Leibl, erläutert dem Gremium zusammengefasst die Einzelheiten wie folgt:

 

 

 

Umrüstung

Gesamtkosten

Stromeinsparung

in kWh

Stromkosten-

einsparung

Langfeldleuchten

304

                   -  

56.600

14.150 €/a

Quecksilberdampf-

lampen

564

        225.000 €

168.000

42.000 € /a

Turnusrabatt

 

-           8.054 €

 

 

Gesamt

868

        216.946 €

224.600

56.150 €/a

 

Der Vorsitzende weist darauf hin, dass für die Umrüstung zusätzlich eine Darlehensaufnahme in Höhe von ca. 220.000 € erforderlich wird. Das Landratsamt Kelheim hat angeraten, mit der Maßnahme noch abzuwarten, da u.a. noch keine „Langzeiterfahrungswerte“ vorliegen.

 

In der Diskussion werden folgende Punkte angesprochen:

 

  • Die Maßnahme soll im Haushaltsplan 2013 aufgenommen werden, wobei die Hälfte der Kosten 2013 und die andere Hälfte 2014 bezahlt werden soll.

 

  • Das Wartungsintervall beträgt 5 Jahre; das Leuchtmittel muss nicht ausgetauscht werden (Brenndauer ca. 12 Jahre).

 

  • Die Pilzlampen werden im gesamten Gemeindegebiet ausgetauscht.

 


Beschluss:

 

Der Marktgemeinderat beschließt, die E.ON Bayern AG mit dem Austausch der Leuchtmittel der Langfeldleuchten (Peitschenmasten) sowie mit der Umrüstung der Quecksilberdampflampen (Pilzleuchten) auf LED-Technik im gesamten Gemeindegebiet zu beauftragen. Die Kosten hierfür betragen ca. 220.000 € brutto und sind im Haushalt 2013 zu berücksichtigen.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Anwesend:

24

Ja-Stimmen:

21

Nein-Stimmen:

3

 

 

Beschlussnummer:

839