Tagesordnungspunkt

TOP Ö 2: Antrag Fa. Brandl GdbR, 93309 Kelheim, auf Änderung des Bebauungsplanes "GI Lengfeld II" durch die Fa.

BezeichnungInhalt
Sitzung:27.03.2012   MGR/004/2012 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 23, Nein: 0
DokumenttypBezeichnungAktionen

Sachverhalt:

 

Mit Planunterlagen vom 17.11.2011 beantragte die Fa. Brandl GdbR, Regensburger

Str. 76, 93309 Kelheim, die Erteilung eines Vorbescheides zum Neubau einer Lagerhalle auf dem Grundstück Flur-Nr. 375/3, Gemarkung Lengfeld, im Geltungsbereich des Bebauungsplanes „GI Lengfeld II“ (Industriegebiet).  

Die geplante Halle liegt vollständig außerhalb der überbaubaren Grundstücksflächen, die im Bebauungsplan mittels blauer Baugrenzen gekennzeichnet sind und innerhalb des Grüngürtels, der das Baugebiet abschirmt. In diesem Grüngürtel ist lt. Bebauungsplan ein oberirdischer Wassergraben zur Entwässerung der Dach-, Straßen- und Parkplatzflächen festgesetzt. Der Graben ist lt. Bebauungsplan naturnah als wechselfeuchte Rückhaltemulde mit Röhricht bzw. Hochstauden und Gehölzgruppen zu gestalten.

Hierfür wurden in der Bauausschusssitzung vom 20.12.2011 die entsprechenden Be-freiungen von den Festsetzungen des rechtskräftigen Bebauungsplanes „GI Lengfeld II“ erteilt.

 

Das Landratsamt Kelheim als Genehmigungsbehörde kommt zu dem Ergebnis, dass die für die Umsetzung des Vorhabens erforderlichen Befreiungen die Grundzüge des Bebauungsplanes berühren, weil die vollständige Errichtung eines Gebäudes außerhalb des zulässigen Bauraumes - noch dazu in der festgesetzten Grünzone - dessen städtebaulichem Konzept widerspricht.

Folgeanträge für weitere Bebauungen könnten nicht mehr verhindert werden. Aus diesem Grund sieht sich das Landratsamt Kelheim nicht in der Lage, einen positiven Vorbescheid zu erteilen. Eine Genehmigung könnte nur durch die Änderung des Bebauungsplanes erreicht werden.

 

Deshalb beantragt die Fa. Brandl GdbR mit Schreiben vom 24.02.2012 die Änderung des Bebauungsplanes „GI Lengfeld II“ auf der Grundlage der eingereichten Bauvoranfrage.

 


Beschluss:

 

Der Marktgemeinderat beschließt die Änderung des Bebauungsplanes „GI Lengfeld II“ durch Deckblatt Nr. 1.

Grundlage der Änderung ist die Bauvoranfrage der Fa. Brandl GdbR vom 17.11.2011.

Die Kosten des Änderungsverfahrens sind vom Antragsteller zu übernehmen.

Die Verwaltung wird beauftragt, das Änderungsverfahren gemäß §§ 2 ff. BauGB durchzuführen.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Anwesend:

23

Ja-Stimmen:

23

Nein-Stimmen:

0

 

 

Beschlussnummer:

677