Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3: Antrag auf Errichtung eines Bolzplatzes im Bebauungsplangebiet "Goldtal"

BezeichnungInhalt
Sitzung:28.06.2011   MGR/006/2011 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 20, Nein: 1
DokumenttypBezeichnungAktionen

 

Sachverhalt:

 

Der Marktgemeinderat wurde bereits in der Sitzung am 31.05.2011 über den o.g. Antrag in Kenntnis gesetzt. Der Antrag wurde von insgesamt 84 Bürgerinnen und Bürgern unterschrieben, wobei 18 davon nicht in diesem Bereich wohnen.

 

Die entsprechenden Bauleitpläne sehen in diesem Bereich keine Bolzplätze vor. Für einen Bolzplatz wird eine nicht unerhebliche Fläche benötigt, die sowohl im „Goldtal“ als auch im „Heidfeld“ nicht zur Verfügung steht.

 

Bis vor einigen Monaten konnte im Baugebiet „Heidfeld“ ein unbebautes Grundstück mit Einwilligung des Eigentümers als Bolzplatz genutzt werden, wobei es damals schon zu Problemen mit den Anliegern kam.

Nachdem dieses Areal zwischenzeitlich bebaut wurde, steht es für die Nutzung als Bolzplatz nicht mehr zur Verfügung.

 

Von Seiten der Verwaltung kann leider kein Gelände vorgeschlagen werden, das sich für die Errichtung eines Bolzplatzes eignen würde.

 

Nachdem die Entfernungen nicht so groß sind, wird als Alternative auf die Schulsportanlagen hingewiesen, die außerhalb der Unterrichtszeiten der Öffentlichkeit für Sportzwecke zur Verfügung stehen.

 

Folgende Punkte werden diskutiert:

 

  • Auf Nachfrage wird mitgeteilt, dass erhebliche rechtliche Unterschiede zwischen einem Bolzplatz und einem Kinderspielplatz bestehen.

  • In den Bebauungsplänen im Bereich „Goldtal“ sind keine Kinderspielplätze festgesetzt. Lediglich im Bereich des Bebauungsplanes „Heidfeld“ sind Kinderspielplätze enthalten.

  • Das gemeindeeigene Grundstück im Nordosten des „Goldtales“ ist ebenfalls nicht geeignet, da es sich um eine Hanglage handelt. Weiterhin wurde im nördlichen Bereich vom Bund Naturschutz ein Teich mit Bepflanzung angelegt.

  • Auf Nachfrage wird mitgeteilt, dass nur in einem Vorentwurf der Bebauung durch das Evangelische Siedlungswerk ein Spielplatz angedacht gewesen sei, der aber bei späteren Planungen wieder entfallen ist.

  • Es wird angeregt, den Schulsportplatz auch in den Ferien dauerhaft zu öffnen. Dies wird von der Verwaltung geprüft.

  • Es wird angeregt, die Antragsteller auf den „Bolzplatz“ beim BayWa-Lagerhaus zu verweisen.


Beschluss:

 

Der Marktgemeinderat beschließt, dass im Bereich des Goldtales bzw. Heidfeldes kein Bolzplatz errichtet werden kann, da kein geeignetes Gelände zur Verfügung steht.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Anwesend:

21

Ja-Stimmen:

20

Nein-Stimmen:

1

 

 

Beschlussnummer:

581