Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3: Konjunkturpaket II - Vorstellung der überarbeiteten Planung für die Sanierung des Kurparkes durch den Landschaftsarchitekten Lynen

BezeichnungInhalt
Sitzung:26.01.2010   MGR/001/2010 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 23, Nein: 1
DokumenttypBezeichnungAktionen

Sachverhalt:

 

Der Vorsitzende begrüßt hierzu Herrn Lynen, der aufgrund des Beschlusses des Marktgemeinderates vom 30.06.2009 die überarbeitete Planung vorstellt.

 

Herr Lynen stellt die Planung in der reduzierten Fassung vor. Er weist darauf hin, dass die Maßnahme mit den Baumfällarbeiten bereits begonnen worden ist. Die Arbeiten sollen inkl. Bepflanzung noch im Jahr 2010 abgeschlossen werden. Der Baubeginn der Hauptmaßnahmen ist für Anfang April 2010 vorgesehen.

 

Über folgende Punkte der Planung wird der Marktgemeinderat im Rahmen des Vortrages und der Diskussion im Einzelnen informiert:

 

  • Der Rosengarten wird aufgelöst. In diesem Bereich werden Tischtennis, Schach und Boccia angesiedelt.
  • Das Umfeld des Pavillons wird erneuert (Baumscheiben).
  • Kern des Konzeptes ist die Umgestaltung des Stinkerbrunnengrabens, der durch den Kurpark verläuft (Stufen, zwei Wasserspiele). Die Umgestaltung des Grabens wird unter Verwendung von Teichfolie verwirklicht.
  • Neue Bänke und Liegen werden angeschafft.
  • Ein kleiner Bewegungspark wird angelegt.
  • Die Baukosten belaufen sich auf 1,45 Mio. € (1,3 Mio. € Baukosten und

150.000  € Baunebenkosten).

  • Der Hildegard-von-Bingen-Garten ist aus Kostengründen in der Sanierung nicht enthalten.
  • Die Sanierung der Parkplätze mit Bepflanzung ist nicht enthalten, da dies auch nicht zuwendungsfähig ist.
  • Wege, die sanierungsbedürftig sind, werden erneuert.
  • Das Beleuchtungskonzept in den Arkaden wird erneuert. Weiterhin wird die Straßenbeleuchtung, die nicht mehr den Vorschriften der VDE entspricht, auf den aktuellen Stand gebracht.
  • Das Tiergehege erhält eine neue Umzäunung.

 


Beschluss:

 

Der Marktgemeinderat beschließt, dass aufgrund der vorgelegten Planung die Ausschreibung durchgeführt werden kann.

 

Dabei sind folgende Punkte noch zu berücksichtigen, soweit die Ausschreibung ein günstiges Ergebnis ergibt und die vom Marktgemeinderat beschlossene Kostenobergrenze eingehalten werden kann:

 

  • Sanierung und Bepflanzung des Parkplatzes,
  • Aufbesserung des Hildegard-von-Bingen-Gartens,
  • Anpflanzung von Kletterpflanzen an den Säulen der Arkaden-Gänge.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Anwesend:

24

Ja-Stimmen:

23

Nein-Stimmen:

1

 

 

Beschlussnummer:

369