Tagesordnungspunkt

TOP Ö 1: Antrag auf Wiedereinführung des Absoluten Halteverbotes und Beseitigung der Parkflächen an der Goethestraße

BezeichnungInhalt
Sitzung:27.10.2009   MGR/011/2009 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 20, Nein: 2
DokumenttypBezeichnungAktionen

Sachverhalt:

 

Mit Beschluss Nr. 313 vom 29.09.2009 wurde beschlossen, die Verkehrsregelung beizubehalten, aber mit der Polizeiinspektion Kelheim nochmals Kontakt wegen folgender Punkte aufzunehmen:

 

-       Behinderung im Berufsverkehr – Feuerwehr – Rettungsdienst: Engstelle in der Zufahrt zu einem sehr großen Siedlungsbereich.

-       Gefahr von Auffahrunfällen: Parkmöglichkeit unmittelbar nach einer unübersichtlichen Kurve.

-       Zusätzliche Behinderung: Willkürliches Parken wegen der Aufhebung des Parkverbotes (Möbeltransporte/private PKW).

-       Gefahr für Fußgänger: Plötzliche Ausweichmanöver über den Fußweg.

-       Die beiden Parkplätze in der Nähe des Kurvenbereichs (Richtung Ortsmitte) sollen entfernt werden.

-       In Zeiten des Berufsverkehrs sei in diesem Bereich kein Durchkommen.

-       Der ruhende Verkehr sollte verstärkt kontrolliert werden.

-       Die Regelung erschwert die Zufahrt in das „Goldtal“ für Rettungskräfte.

-       Probleme bei der Durchführung des Winterdienstes durch parkende Pkws.

 

Die Rückfrage bei der Polizei ergab, dass die Verkehrsführung aus rechtlichen Gegebenheiten so belassen werden kann. Sollte eine Änderung gewünscht werden, so sollte zum ursprünglichen Zustand zurückgekehrt werden. Eine Entfernung von ein oder zwei der drei Parkmöglichkeiten wird von der Polizei nicht befürwortet.

 


Beschluss:

 

Der Marktgemeinderat beschließt, die im Juli umgestellte Verkehrsführung im Bereich der Goethestraße wieder rückgängig zu machen. Die Parkplätze werden entfernt und das absolute Halteverbot in diesem Bereich wieder festgesetzt.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Anwesend:

22

Ja-Stimmen:

20

Nein-Stimmen:

2

 

 

Beschlussnummer:

324